Bahamas - Reisen im Land



Wenn man sich eine Landkarte von den Bahamas anschaut, könnte man glauben, Inselhopping ist hier ganz einfach. Leider ist es nicht - ausser Sie haben Ihr eigenes Boot oder Flugzeug. Der nationale Luftverkehr konzentriert sich ganz auf Nassau. Reisen zwischen den Inseln bedeutet sehr oft, dass man immer wieder zu zentralen Punkten zurückkehren muss.

Flugzeug: Inlandsflüge sind auf den Bahamas die einzige schnelle und bequeme Art zu reisen, die Inselbewohner nutzen die Flugzeuge wie anderswo Busse genutzt werden. Wenn Sie in einer Gruppe reisen, können Charterflüge durchaus günstig sein.

Die wichtigste Fluggesellschaft auf den Bahamas, Bahamasair, fliegt hauptsächlich aus Nassau. Sie müssen daher auf Reisen zwischen zwei verschiedenen Bahamas-Inseln meistens nach Nassau zurückkehren (und dort möglicherweise übernachten). Bahamasair fliegt nach Freeport, Treasure Cay, Marsh Harbour, George Town, Rock Sound, North Eleuthera, Governor's Harbour und auch zu mehreren südlichen Inseln einschließlich Cat Island und Long Island.

Die meisten Flüge zu den Out Islands sind tagsüber, da die kleineren Flughäfen für Nachtflüge nicht genügend beleuchtet sind. Einige der auf den Bahamas operierende Fluglinien:
Abaco Air fliegt von Marsh Harbour nach North Eleuthera und Nassau. Charterflüge sind ebenfalls möglich.
Southern Air fliegt von Nassau nach Governor's Harbour und North Eleuthera, sowie Stella Maris und Deadman's Cay auf Long Island.
Western Air fliegt von Nassau nach Andros Town, Bimini, Grand Bahama und Exuma. Weitere Fluggesellschaften auf den Bahamas sind Air Charter Bahamas, Cat Island Air Ltd, Cherokee Air, Major’s Air Charter, Take Flight Chartes sowie Southern Air Charter.

Schiff: Das wichtigste  Fährunternehmen auf den Bahamas ist Bahamas Ferries, sie betreibt Hochgeschwindigkeitsfähren zwischen Nassau, Andros, Abacos, Eleuthera und Exumas.

Nassau - Abacos
Bahamas Ferries fährt zweimal wöchentlich zwischen Sandy Point, Great Abaco und Nassau, die Fahrzeit beträgt etwa 4 Stunden.

Nassau - Eleuthera
Bahamas Ferries fährt täglich (ausser Samstag) von Potter's Cay in Nassau nach Harbour Island. Das Unternehmen betreibt auch eine Fähre zwischen Potter's Cay nach Governor's Harbour (dreimal wöchentlich).

Nassau - Exumas
Aus Potter's Cay geht auch eine Fähre nach Exumas. Die Fahrzeit beträgt zwischen 12 und 14 Stunden.

Nassau - Andros

Es gibt von Bahamas Ferries dreimal wöchentlich eine zweistündige Fährverbindung zwischen Nassau und Fresh Creek auf Andros.

Grand Bahama - Abacos

Ein kleines Schiff des Unternehmens Pinder’s Ferry fährt zweimal täglich zwischen McLean's Town, Grand Bahama und Crown Haven auf Little Abaco.

Albury's Ferry Service bietet tägliche Fährverbindungen zwischen Abaco und Marsh Harbour sowie Man-O-War, Marsh Harbour und Hope Town sowie zwischen Marsh Harbour, Guana und Scotland Cay an.

Wassertaxis fahren zwischen Nassau und Paradise Island. Mehrere andere Inseln werden von privaten Wassertaxis bedient.

Auto: Die Fahrer auf den Bahamas pflegen normalerweise einen vernünftigen Fahrstil und die wichtigsten Straßen befinden sich in gutem Zustand, Nebenstrassen dagegen nicht.

Autovermietung: Mehrere große internationale Autovermietungen haben Filialen in Nassau und Freeport, ausserdem gibt es kleinere, lokale Unternehmen. Auf den Out Islands gibt es einige sehr gute lokale Agenturen.
Um ein Auto mieten zu können, muss man  mindestens 21 Jahre alt sein (bei einigen Unternehmen sogar 25). Normalerweise werden die Fahrzeuge für 24-Stunden-Perioden vermietet, die Preise liegen bei etwa 70 US-Dollar (etwas mehr in Nassau, etwas weniger auf den Out Islands). Bei Aufenthalten von bis zu drei Monaten ist ein nationaler Führerschein ausreichend. Auf den Bahamas herrscht Linksverkehr

Bus: In Nassau und Freeport gibt es Dutzende private Minibusse, die auf festgelegten Routen fahren.

Auf den Out Islands und an den Flughäfen gibt es keinen öffentlichen Bus- oder Minibustransport - die Taxifahrergesellschaft stemmt sich gegen seine Einführung. Ebenso sind nur wenige Hotels berechtigt, einen eigenen Transfer-Service für Gäste zu unterhalten.

Taxi: In Nassua und Freeport gibt es zahlreiche lizenzierte Taxis. Taxis sind auf den Out Islands das wichtigste lokale Verkehrsmittel, man findet sie u.a. bei Flug- und Fährhäfen.
Taxis auf den Bahamas müssen lizenziert sein. Die Tarife werden von der Regierung festgelegt, richten sich nach der Entfernung und sind in der Regel für zwei Personen gültig. Jede weitere Person muss ein Pauschalbetrag von 3 US-Dollar bezahlen. Die Tarife sollten im Taxi sichtbar sein.

Fahrrad: Radfahren auf den Bahamas ist gesund, billig, umweltverträglich und macht normalerweise Spass. Wenn Sie ein Rad mieten, prüfen Sie vorher die Sitzpolsterung. Die meisten Fahrräder sind recht schwer, haben keine Gangschaltung und können auch ein wenig abgenutzt sein. Grosse Resorts und Hotels vermieten Fahrräder für etwa 20 US-Dollar pro Tag, es gibt jedoch auch spezielle Fahrradverleiher auf den Bahamas.

Remo Nemitz

 

Transamerika - genaue Informationen für alle Länder in Amerika