Venezuela - Klima und beste Reisezeit



Venezuela Klima

Venezuela befindet sich zwar in der tropischen Klimazone, durch die unterschiedlichen Höhenlagen, der Topographie und vorherrschende Winde findet man im Land eine Bandbreite vom feuchttropischen bis zum alpinen Klima. Im Großteil des Landes herrscht von Mai bis November Regenzeit.

Das Land kann in vier verschiedene Temperaturzonen eingeteilt werden, die zum grössten Teil auf die Höhenlage zurückzuführen ist: die Temperaturen in der tropischen Zone (niedriger als 800 m) liegen im Jahresdurchschnitt zwischen 26 °C und 28 °C. Zwischen 800 bis 2.000 m befindet sich die gemäßigte Zone mit den meisten venezulanischen Städten, u.a. die Hauptstadt Caracas. Die durchschnittlichen Temperaturen bewegen sich zwischen 12 °C und 25 °C. Die kühle Zone liegt zwischen 2.000 und 3.000 m, hier erreichen die Temperaturen zwischen 9°C und 11°C. Im Hochgebirge ab 3.000 m Höhe sind Weideland und permanente Schneefelder prägend. Die durchschnittlichen Temperaturen bleiben hier unter 8 °C.

Beste Reisezeit für Venezuela

Reisen in Venezuela sind ganzjährig möglich. Venezuela verfügt über eine Trockenzeit (Ende November bis Anfang Mai) und einer Regenzeit (den Rest des Jahres). Die Trockenzeit ist sicherlich angenehmer zu reisen, vor allem wenn Wandern oder andere Outdoor-Aktivitäten geplant sind, Sightseeing in den Städten wird durch Regen nicht stark gestört. Einige Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Wasserfälle, sind in der Regenzeit eindrucksvoller. Die Angel Falls sind nach starken Regenfällen in den feuchten Monaten spektakulär, können sich aber in der Trockenzeit zu einem dünnen Wasserband entwickeln. Darüber hinaus können in der trockenen Zeit diese Fälle nur schwer oder garnicht per Boot zu erreichen sein.

Venezolaner besuchen Freunde, Familie sowie die Strände vor allem über Weihnachten (bis Mitte Januar), Karneval (mehrere Tage vor Aschermittwoch) und Semana Santa (Karwoche, die Woche vor Ostersonntag). In diesen Zeiträumen finden viele Feste statt, aber Sie sollten Transport und Unterkunft im Voraus buchen.

Die Trockenzeit von Dezember bis April ist die beste Zeit, um die venezolanische Küste zu besuchen. Die Temperaturen können Werte von rund 32 ° C erreichen, es gibt genügend Sonnenschein und nur wenig Regen. Während des restlichen Jahres sind die Temperaturen nur wenig höher, vor allem zwischen Juni und September. Der meiste Niederschlag fällt im Oktober. Im Inland liegen die Temperaturen niedriger, bei geringen saisonale Veränderungen, die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen zwischen 24 ° C und 27 ° C. Obwohl die Regenzeit die gleiche ist wie an der Küste, fällt Niederschlag hier häufiger während des gesamten Jahres. In der südlichen Plateauregion steigt die Temperatur wieder an, die heißesten Monate sind hier Februar und März und es ist die meiste Zeit des Jahres feucht mit etwas trockeneren Perioden im September und Oktober und zwischen Januar und März.

Hier finden Sie weitere Tips zum Klima und der besten Reisezeit in Venezuela sowie genaue Informationen zum Klima und Reisezeit in den Anden.

Klimatabelle Venezuela

Venezuela Caracas Klima Wetter

Klima Venezuela: Caracas

Venezuela Klima Wetter Merida

Klima Venezuela: Merida

Venezuela Wetter Klima Santa Elena de Uairen

Klima Venezuela: Santa Elena De Uairen

Hier finden sie weitere Klimadiagramme und Tabellen zu Venezuela.

Remo Nemitz

 

Transamerika - genaue Informationen für alle Länder in Amerika

4trips