Kuba Anreise



Flugzeug: die nationale Fluglinie in Kuba heisst Cubana de Aviacion. Sie fliegt von Nord- sowie Südamerika, der Karibik, Afrika und Europa nach Kuba. Die Preise sind relativ niedrig, jedoch ist die Fluglinie oft überbucht und Verspätungen sind nicht selten.
 
Aus Deutschland fliegt u.a. Condor von den Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf und Köln. Die spanische Fluglinie Iberia verbindet die kubanische Hauptstadt Havanna mit Düsseldorf, Zürich und Genf. Zu den Fluggesellschaften, die Kuba im Programm haben, gehören Air France, Aeroflot, Spanair, Artinair, AOM French Airlines, British Airways und Airberlin.
 
Jamaika ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt nach Kuba. Cubana und Air Jamaica fliegen täglich zwischen Kingston und Montego Bay nach Havanna.
Cubana auch fliegt zweimal pro Woche zwischen Havanna und Martinique, Guadeloupe, Puerto Principe und Santo Domingo. Von den Bahamas fliegt Cubana täglich zwischen Nassau und Havanna; Bahamasair fliegt dieselbe Strecke dreimal wöchentlich. US-Bürger können für diese Strecke keine Tickets kaufen, weder auf den Bahamas noch in den USA.
 
Weitere Fluggesellschaften, die innerhalb der Karibik nach Kuba fliegen, sind Aerocaribe, Aerocaribbean, Air Transat, TACA, Cayman Airways, Copa Airlines und Mexicana de Aviacion.
 
Trotz der Bemühungen der USA, Kuba zu isolieren, ist das Land nach wie vor gut mit der gesamten Karibik und auch weltweit verbunden.

Flughäfen: der bedeutendste Flughafen in Kuba ist der José Marti International Airport (HAV). Er befindet sich 25 km im Süden von Havanna. Sowohl Busse als auch Taxis fahren in die Stadt, ausserdem kann man Mietwagen leihen.
Kuba besitzt elf internationale Flughäfen, hierzu gehören Cayo Largo (CYO), Varadero (VRA), Camagüey (CMW), Ciego de Avila (AVI), Santiago de Cuba (SCU), Holguin (HOG) sowie Cayo Coco (CCO).

Schiff: durch die Blockade der USA werden keine offiziellen Fähren angeboten und auch Kreuzfahrtschiffe ankern nur selten vor Kuba. Kreuzfahrtlinien, die Kuba im Programm haben, sind u.a. West Indies Cruises sowie Riviera Holiday Cruises. Man kann mit Privatjachten kubanische Häfen anlaufen, hierzu müssen jedoch die kubanischen Behörden informiert werden. Zu den Häfen, die ausländische Schiffe akzeptieren gehören Maria la Gorda, Marina Hemingway (Havanna), Trinidad, Santiago de Cuba, Cabo de San Antonio, Varadero und Cienfuegos.
Remo Nemitz

 

Transamerika - genaue Informationen für alle Länder in Amerika