Havanna (Ciudad de La Habana)



Havanna

Ciudad de La Habana

Als Ciudad de La Habana bezeichnet man die Provinz, in der sich die Stadt Havanna befindet. Diese ist die Landeshauptstadt von Kuba und  mit über 2,2 Millionen Einwohnern eine der größten Städte der gesamten Karibik.

Sehenswürdigkeiten in Ciudad de La Habana

Neben den schönen landschaftlichen Gegebenheiten ist vor allem die Altstadt von Havanna ein wunderbarer Ort zum Träumen. Auch die UNESCO ist von der Schönheit der historischen Stadt überzeugt und ernannte die Altstadt Havannas im Jahr 1982 zum Weltkulturerbe. Hier findet man barocke und neoklassische Architektur und Gebäude, welche zu den ältesten der ehemaligen spanischen Kolonialsiedlungen gehören. Die Gebäude sollen erhalten bleiben und werden nach und nach restauriert oder wiederhergestellt.
Als eines er schönsten Monumente gilt der Palacio de los Capitanes Generales. Hiermit bezeichnet man den ehemaligen Gouverneurspalast, der sehr sehenswert und reich an Verzierungen und Prunk ist. Ausserdem lohnt sich auch ein Besuch am Castillo de La Real Fuerza und der Hafenfestung.

Fast alle Touristen finden sich irgendwann im Laufe ihrer Reise durch  Ciudad de La Habana auf dem Plaza Vijea und der Calle Obispo ein. Diese gelten als absolutes Highlight einer jeden Besichtigungstour und sollten angesehen werden. Hier spiegelt sich die ganze architektonische Geschichte Havannas und Kubas wieder.

Der Stadtteil Centro Habana erstreckt sich bis nach Vedado. Hier findet man noch Gebäude und Häuser aus längst vergangenen Zeiten. Restaurierungen oder gar Abrisse hat es hier nur selten gegeben, so blieben zahlreiche Gebäude erhalten. Trotzdem kommen nur wenige Touristen hier her. Es gibt auch  nur sehr wenige Hotels oder Übernachtungsmöglichkeiten in diesem Viertel.
Nur selten kommen die Besucher in die Region entlang des Malecón, da man hier am westlichen Rand zwei Traditionshäuser in Sachen Hotels findet. Zwar sind hier in Centro viele alte Häuser zu finden, doch deren Bausubstanz ist in einem maroden bis schlechten Zustand. Da sich hier nur wenige Gebäude in einer abgeschlossenen Sanierung befinden, wirkt der Gesamteindruck des Viertels etwas heruntergekommen und leicht Zerfallen. Viele Touristen fragen sich, warum man die Gebäude nicht abreisst, doch die Regierung der Stadt Havanna möchte, wie in den anderen Stadtteilen, hier auch mit Renovierungen und Restaurierungen wertvolle historische Monumente erhalten und nach und nach wieder herrichten.

Die meisten Gebäude entstanden hier im 19. Jahrhundert und weisen den Kolonialstil auf. Heute bietet sich dem Besucher ein sehr morbider Anblick, denn die Mischung aus diesen wertvollen aber teilweise zerfallenen Ruinen und Gebäuden und den daneben stehenden prachtvollen neuen und modernen Gebäuden verschaffen Havanna diesen einzigartigen Charakterzug.
 
Ein wichtiges weiteres sehenswertes Monument in Havanna ist der Platz der Revolution. Hier findet man den  berühmten 142 Meter hohe Obelisken. Dieser soll zusammen mit der Statue von José Martis an den kubanischen Nationalhelden erinnern. Übrigens gibt es hier auch die meisten der Regierungs- und Verwaltungsgebäude Havannas. Diese stammen noch aus der Zeit vor der kubanischen Revolution.
Havanna

Wirtschaft und Industrie in Ciudad de La Habana

Kuba profitiert in hohem Maße von der Provinz Ciudad de La Habana. Hier befindet sich  um den wichtigen Hafen der bedeutendste Industriestandort des Landes gebildet. Metallwaren, Maschinen und diverse chemische Produkte werden hier hergestellt oder verarbeitet. Darüber hinaus wird hier auch der bekannte Rum Havana Club gebrannt sowie die bekannten Tabakwaren und bestimmte Textilien erzeugt.
 
Havanna ist als Hauptstadt von Kuba eine sehr interessante und sehenswerte Stadt, die man sich auf jeden Fall ansehen sollte, wenn man sich in diesem Land befindet.
Remo Nemitz

 

Transamerika - genaue Informationen für alle Länder in Amerika