Topographie Landkarte Kuba



 

 

 

 

 

 

 

Kuba Topographie Landkarte

Die Landschaften Kubas sind meist Ebenen oder Hügelländer, Gebirgscharakter hat die Insel nur an drei oder vier Stellen. Ausser der Sierra Maestra (Pico de Turqino, 1974 m) gehört dazu das benachbarte Baracoagebirge, die Sierra del Escambray und die Sierra Guaniguanico im Nordwesten. Obwohl die Gebirge Kubas einzeln aus dem Tiefland aufragen und durch weite, oft versumpfte Ebenen voneinander getrennt werden, verbindet sie doch ein roter Faden: eine geologische Wölbungslinie, die ungefähr von Nordwesten nach südosten verläuft und in deren Kern kristalline Schiefer, Gneis- und Granitgestein sowie gefaltete Kalksteinschichten zutage treten. Sonst liegen über dem gefalteten Untergrund jüngere, kaum verformte Kalksteinschichten und lockere Schwemmablagerungen.

Die Gebirge aus kristallinen Gesteinen erkennt man leicht daran, dass die Berge und Täler sanft gerundet Formen haben, während die Kalksteingebirge oft in die bizarren Felstürme- und kegel des tropischen Karst aufgelöst sind. Die eindrucksvollsten Karstformationen hat die Sierra de los Organos, das "Orgelpfeifengebirge" am Nordwestende Kubas. Am entgegengesetzten Ende bricht die Sierra Maestra steil zum Meer ab. Entlang dieser Bruchlinie, wie auch in anderen Gegenden Kubas, hebt und senkt sich die Erdkruste langsam, was sich manchmal in äusserst heftigen Erdbeben äussert.

Die Bruchstufe der Sierra Maestra setzt sich unter dem Meeresspiegel fort und führt zum 7.000 m tiefen Cayman-Graben hinab, der Kuba von der insel Hispaniola und Jamaika trennt. Die Küste ist sonst meistens flach und von vielen Inselchen und Korallenriffen gesäumt. Typisch sind kleine Buchten mit flaschenähnlichem Grundriss, die hinter dem schmalen "Flaschenhals" zur Landseite hin breiter werden. Die karibische Küste der Insel wird durch mehrere breite Golfe gegliedert. In den südlichen dieser Golfe mündet der Rio Cauto, der einzige grössere Fluss Kubas.

Je nach Ausgangsgestein sind auf Kuba sandig-lehmige, zum Teil verfestigte Roterden oder tonige Rotlehme verbreitet. In den Ebenen kommen auch schwarze, humusreiche Böden vor.

Remo Nemitz

 

Transamerika - genaue Informationen für alle Länder in Amerika