Las Tunas (Kuba)



Las Tunas

Der vollständige Name der kubanischen Provinz lautet Victoria de Las Tunas. Geografisch findet man diese Provinz in Ost-Kuba. Kenner dieses kubanischen Gebiets wissen sofort, dass man hier herrliche Strände findet. Der südliche Teil der Provinz Las Tunas grenzt nämlich an den Golf von Guacanayabo.

Die Hauptstadt von Las Tunas

Las Tunas ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. In der Stadt leben rund 143.580 Menschen, viele auch vom Tourismus. Geschichtlich sind Provinz und Hauptstadt natürlich eng miteinander verbunden, wobei die Stadt selber erst im Jahr 1759 gegründet wurde.

Sehenswürdigkeiten in Las Tunas

Las Tunas trägt den Beinamen Hauptstadt der Skulptur. Der Hintergrund ist ganz einfach, denn hier stehen auf 600 Quadratmetern rund 70 Monumente. Diese Werke sind eine Art Ausstellung und vor allem bei Touristen sehr beliebt. Die Einwohner treffen sich gerne an dem ein oder anderen monumentalen Werk oder verabreden sich hier, um anschließend in die schön gestaltete Innenstadt zu gehen. Dort stehen weitere Skulpturen. Die Mischung aus modernen Gebäuden und den interessanten Installationen bietet einen angenehmen Kontrast zu üblichen Stadtbildern.
Als sehenswert gelten auch die Museen, welche sich mit der Geschichte der Provinz beschäftigen. Die gesamte Region ist eine sehr künstlerisch orientierte Gegend, in der es zahlreiche Ausstellungen und Vernissagen gibt, die sich für einen Besuch empfehlen.

Las Tunas Kuba

Wirtschaft und Leben in Las Tunas

Ein Teil der Einwohner arbeitet in verschiedenen touristischen Bereichen. Das gesamte Spektrum der Dienstleistungen für den Touristensektor ist hier abgedeckt. Als Reisender oder Urlauber hat man hier beste Bedingungen, um schöne und erholsame Ferien zu verbringen. Dies bezieht sich nicht nur auf die bei Urlaubern beliebte Küstenregionen, sondern auch auf die Reiseziele im Landesinneren. Dort stehen einige Hotels, die zum Teil auch die Luxusklasse erreichen.

Das Freizeitangebot in der Küstenregion ist sehr umfassend. Neben üblichen Spaziergängen entlang der Promenade hat man hier auch Möglichkeiten, sich aktiv zu beschäftigen. Am Strand werden die verschiedensten sportlichen Betätigungen angeboten. Eine Bootstour ist ohne Weiteres möglich. Für Familien mit Kindern sind ebenfalls zahlreiche Freizeitaktivitäten im Angebot. Darüber hinaus findet man im Inland der Provinz interessante Einkaufsmöglichkeiten. Die kleinen Boutiquen bieten nicht nur typische touristische Waren an, sondern man findet hier auch sehr schöne handwerklich gefertigte Gegenstände.

Wer die Provinz Las Tunas besucht, sollte auch die Gelegenheit nutzen, die landestypische Küche kennenzulernen. Angler und Hobbyfischer haben hier die Möglichkeit, ihren Fisch selber zu fangen. Alle, die sich nicht im Angelsport heimisch fühlen, können die schmackhaften Meeresfrüchte auch auf den Speisekarten finden. Der Fisch wird hier stets frisch gefangen, was den Vorteil einer großen Auswahl der sehr würzig zubereiteten Gerichte bietet. Die kubanische Küche weist deutliche Ähnlichkeiten mit der der spanischen auf und hat teilweise ganze Speisen direkt übernommen. Doch die vielen verschiedenen Zubereitungsarten und Gewürze bringen immer eine sehr interessante Note mit ein.

Remo Nemitz

 

Transamerika - genaue Informationen für alle Länder in Amerika